2 Hunde

Welpengruppe / Lernspaziergänge in Schönow (bei Bernau)
Welpenerziehung - Hausbesuche

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Sie haben sich doch so gefreut. Nun ist das Hundebaby endlich da, und dann das - eine Woche später.

Das PC-Kabel ist geschreddert, die Winterstiefel haben jetzt vorne Löcher, Arme und Hände von Frauchen/Herrchen zerkratzt, ein Tischbein schon fast weg und beim Spazierengehen, Hundekind stemmt alle viere von sich und geht keinen Schritt vorwärts.

So hatten Sie sich das eigentlich nicht vorgestellt.

Fazit - Sie brauchen jemanden, der Ihnen erklärt und zeigt, wie man diese Startschwierigkeiten überwindet.

Welpen im Rahmen der Lernspaziergänge in Schönow bei Bernau - für Welpen ab der 12. Woche
Keine reine Welpengruppe!

Ihr Welpe lernt zusammen mit Hunden aller Altersgruppen in dieser Gruppe an lockerer Leine mitzulaufen und dabei die Anwesenheit von Artgenossen zu tolerieren.

Zwischendurch werden kleine Lerneinheiten eingefügt, bei denen Übungen aus den unten angeführten Themenschwerpunkten trainiert werden. Rückruf und Leinenführigkeit stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Im Training wird sich auf das konzentriert, was für Sie im Alltag wirklich wichtig ist.

Vor und während der Stunde werden die Hunde/Welpen NICHT miteinander spielen.

Wir sind ca. 45 - 60 min unterwegs. Die Dauer der reinen Laufzeit wird dem Entwicklungsstand der teilnehmenden Welpen angepasst.

Wichtig ist, sich bis spätestens 24 Stunden vorher verbindlich anzumelden.

 

Warum dürfen die Hunde vor und während des Lernspaziergangs nicht im Freilauf zusammen toben?

Weil unsere Hunde immer am lernen sind und weil sie vor allem immer auch die Emotionen mitlernen, die sie mit dem verknüpft sind was sie gerade tun.
Daraus folgt, dass ihr Hund den Anblick und die Anwesenheit anderer Hunde sofort mit der Aufregung verknüpfen würde, die beim gemeinsamen Spiel entsteht.
Dürften die Hunde regelmäßig beim Beginn der Übungsstunde erstmal ausgelassen miteinander herumtollen nach dem Motto: "...die müssen erst mal Dampf ablassen bevor wir miteinander arbeiten können", dann hätten wir genau diese Verknüpfung, die im Alltag ausgesprochen problematisch werden kann.
Besser ist es, wenn ihr Hund lernt, jetzt mach ich gleich was Tolles mit meinem Menschen zusammen. Das fördert den Beziehungsaufbau deutlich besser. Vor allem erscheint der Mensch nicht als Spielverderber, weil er das Spiel unterbrechen muss, wenn er mit ihm jetzt trainieren möchte.
Im Anschluss ans Training bietet sich immer Gelegenheit dass die Hunde noch miteinander rumtoben können und dürfen. Dabei wird darauf geachtet, dass dies mit Artgenossen erfolgt, die von der Größe und vom Temprament her gut zusammenpassen.

Treffpunkt der Welpengruppe in Schönow:

Schönow (bei Bernau)
16321 Bernau OT Schönow,
Am Lanker Weg, Parkplatz direkt vorm Friedhof

Samstag um 10 Uhr

Preise - Trainingskarten

                5er Karte 75 Euro
         1. 10er Karte 140 Euro
 2. -   5. 10er Karte   120 Euro
 6. - 10. 10er Karte   100 Euro
ab der 11. 10er Karte 80 Euro

Bei den 5er Karten können bis zu 2 Termine und bei den 10er Karten bis zu 4 Termine vom Kunden bis zum Abend vorher abgesagt werden.
Nich rechtzeitig (bis zum Abend vorher) abgesagte oder darüber hinaus nicht in Anspruch genommene Stunden verfallen.

Bitte bis spätestens 24 Stunden vorher anmelden!

Themenschwerpunkte:

  • Aufmerksamkeit (Blickkontakt/Orientierung zum Hundebesitzer aufbauen)
  • Leinenführigkeit (nicht an der Leine ziehen, an Ablenkungen vorbeilaufen können, ruhiges Verhalten, wenn ein anderer Hund entgegen kommt)
  • Position „Sitz“ (Position einnehmen und halten auch unter Ablenkung)
  • Impulskontrolle (nichts vom Boden aufnehmen, Abbruchsignal „Lass es!“, ignorieren von Ablenkungen, nicht gleich allem hinterherrennen, was sich bewegt, Begrüßungsverhalten, nicht anspringen)
  • Rückruf (Hund lernt, was „Hierher“ überhaupt bedeutet, Rückruf von Ablenkungen)
  • Position „Platz“ (Position einnehmen und halten (ablegen), „Geh auf deine Decke“ – und bleib da bis ich dich rufe)
  • Futterbeutel/Apportieren (Apportieren lernen, Futterbeutel zurückbringen und abgeben, Futterbeutel zur Festigung der Mensch-Hund-Beziehung)Anmelden

 

 

Termine zu den Lernspaziergängen sind zeitlich nicht machbar oder Schönow zu weit weg?
Wenn Sie möchten, kann ich auch zu Ihnen nach Hause kommen.

Ein Hausbesuch hat den Vorteil, dass wir genau an dem Ort üben können, an dem die Probleme auch tatsächlich auftreten, nämlich bei Ihnen zu Hause.

Der Welpe befindet sich in seiner gewohnten Umgebung und muss nicht noch zusätzliche Unsicherheiten überwinden, wie sie durch eine ungewohnte Trainingsumgebung am Anfang leicht entstehen können.

Ich zeige Ihnen, was Sie bei konkret anstehenden Problem unternehmen können und wie sich die Welpenerziehung sinnvoll mit Ihren Alltagsaktivitäten verbinden lässt.

Sofern möglich und gewünscht wird auch ein kleiner gemeinsamer Spaziergang unternommen. Bei dieser Gelegenheit zeige ich Ihnen wie der Welpe lernt, Unsicherheiten zu überwinden, auf Ihren Ruf heranzukommen und wie Sie es von Anfang an vermeiden können, dass er später mal dauernd an der Leine zieht.

Hausbesuch Welpenerziehung: 90 min. 70 Euro

Fahrkosten:

Für Hausbesuche werden ab Büroadresse (16909 Heiligengrabe, GT Horst) 10 Cent pro gefahrenen Kilometer berechnet (Hin- und Rückfahrt).

Rufen Sie mich an unter:
0173 3774932 oder 033984 139977

 

 

 

Hausbesuche Welpentraining in Wittstock/Dosse, Kyritz, Pritzwalk und Umgebung